IT-Beschäftigte demonstrierten heute für die Erhöhung der tatsächlichen Gehälter

img_5665Nachdem die bisherigen Verhandlungen für die etwa 35.000 Beschäftigten der IT-Branche bisher zu keinem Ergebnis geführt haben und der Fachverband für Unternehmensberater und Informationstechnologie (UBIT) in der Wirtschaftskammer sich gegen eine tatsächliche Erhöhung der IST-Gehälter ausgesprochen hat, wurde am 17. Februar auf einer BetriebsrätInnenkonferenz der Beschluss gefasst, den Unmut über das Verhalten der WKO im öffentlichen Raum kund zu tun.

Die GPA hat gerufen – viele sind trotz miserablem Wetter gekommen. Protestiert wurde für eine tatsächliche Erhöhung der IST-Gehälter. Treffpunkt war der Schwedenplatz, von dort zogen wir dann zur Raiffeisen Informatik GmbH, Lilienbrunngasse 7-9, 1020 Wien , wo auch die Abschlusskundgebung stattfand. Raiffeisen deshalb, weil sich im Zuge der Verhandlungen die IT-Unternehmen im Raiffeisen-Konzern bzw. ihm nahe stehende Unternehmen, repräsentiert durch den Verhandler auf Arbeitgeberseite, als besondere Blockierer in dieser Frage präsentiert haben.

Fotos von der Demo

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.