Eurostat Arbeitskräfteerhebung 2011, Wochenarbeitszeiten in Europa: lang, länger, Österreich

Die aktuelle Arbeitskräfteerhebung von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, belegt einmal mehr: egal ob Krise oder Hochkonjunktur – die Wochenarbeitszeiten in Österreich sind im europäischen Spitzenfeld! Auch 2011 belegt Österreich einmal mehr Platz zwei – deutlich über dem EU-Schnitt. Nur in Großbritannien arbeiten vollzeitbeschäftigte ArbeitnehmerInnen noch länger. Die Zahlen im einzelnen: . Vollzeitbeschäftigte […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Arbeitsmarkt, Arbeitszeiten, facts & figures, Überstunden, Wochenarbeitszeiten


Initiative „Arbeitszeitverkürzung Jetzt!“- Kampagne für 30-Stunden-Woche in der BRD

„Arbeitszeitverkürzung gehört wieder auf die Tagesordnung. Anders sind große gesellschaftliche Probleme wie Massenarbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigung nicht zu lösen. Wir brauchen eine neuen Arbeitszeitstandard von etwa 30 Stunden pro Woche.“ So beginnt der Aufruf der bundesdeutschen Initiative „Arbeitszeitverkürzung Jetzt!“, der u.a. von Attac (AG ArbeitFairTeilen), alternativen ÖkonomInnen und SozialwissenschafterInnen, der AG Alternative Wirtschaftspolitik (Memo-Gruppe, die […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: 30-Stunden-Woche, Arbeitsmarkt, facts & figures


Arbeitsklimaindex März 2012: Arbeitszeiten – Vertrag und Wirklichkeit

Fast ein Drittel aller ArbeitnehmerInnen in Österreich arbeiten länger als vertraglich vertraglich vereinbart. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Arbeitsklimaindex (März 2012) der Arbeiterkammer Oberösterreich. Mehr Arbeit als vertraglich vereinbart Ein beträchtlicher Teil der österreichischen ArbeitnehmerInnen arbeiten mehr als 40 Wochenstunden: 14 Prozent der Beschäftigten leisten zwischen 40 und 45 Stunden wöchentlich, 10 Prozent mehr […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Arbeitsmarkt, facts & figures, Überstunden


Aktueller AK Newsletter: Teilzeitbeschäftigung in Österreich

Die Arbeiterkammer Wien verschickt regelmäßig einen sozial- und wirtschaftsstatistischen Newsletter. Der aktuelle setzt sich mit Teilzeitbeschäftigung in Österreich auseinander. . Ein Viertel aller Beschäftigten arbeiten Teilzeit Ein Viertel aller Beschäftigten (Selbständige wie Unselbständige) – genau 25,5 % waren 2010 Teilzeit beschäftigt. In absoluten Zahlen waren das 1,03 Millionen Menschen. Interessant ist die Entwicklung von Teilzeit […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Arbeitsmarkt, facts & figures


Arbeitszeiten in der Krise

Wieviel arbeiteten Österreichs ArbeitnehmerInnen in Zeiten der Krise? Ging die durchschnittlich geleistete Arbeitszeit aufgrund weniger Überstunden zurück – wie wohl angesichts der Produktionseinbrüche in der Industrie zu erwarten gewesen wäre? Oder sind Österreichs ArbeitnehmerInnen selbst in der Krise hinsichtlich der Länge ihrer Arbeitszeiten traurige „EU-Spitze“ geblieben? Ein Blick in die Statistik kann Aufschluss darüber geben. […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Arbeitsmarkt, facts & figures, Überstunden


AK Oberösterreich: „ARBEIT FAIR TEILEN“

42,3 Wochenstunden arbeiten in Österreich durchschnittlich Vollzeit beschäftigte Männer. Vollzeit beschäftigte Frauen arbeiten im Jahr 2010 durchschnittlich 40,4 Wochenstunden. Die Wunscharbeitszeit ist eine ganz andere: bei Männern beträgt diese 39,5 Wochenstunden, bei Frauen 38,1 Wochenstunden. So die Broschüre der AK-Oberösterreich „Arbeit Fair teilen“. – Und die AK präsentiert noch weitere interessante Ergebnisse: – 35 % […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Arbeitsmarkt, facts & figures, Überstunden


AK NÖ Studie: Weniger Überstunden – mehr Jobs?

162.000 NiederösterreicherInnen – rund ein Viertel aller ArbeitnehmerInnen in NÖ – leisten regelmäßig Überstunden. Mit 9 Überstunden/Woche liegen sie damit über dem Österreich-Schnitt von 8,5 Stunden wöchentlich. In einer Studie vom Juli dieses Jahres („Überstunden und Beschäftigung“, AK NÖ)  geht nun die AK NÖ der Frage nach, ob der Abbau von Überstunden zusätzliche Jobs schaffen […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Arbeitsmarkt, facts & figures, Überstunden


Arm trotz Arbeit: Teilzeit, Atypische Beschäftigung und Niedriglöhne

Atypisch Beschäftigte – also Teilzeit, befristet oder geringfügig Beschäftigte bzw. Leih- und ZeitarbeiterInnen – verdienten 2006 um fast ein Viertel – nämlich um 23,2 % weniger als „normale“ Vollzeitbeschäftigte (nämlich durchschnittlich Euro 9,45/Stunde brutto statt 12,30). Wie verhält es sich nun mit atypischer Beschäftigung und Niedriglöhnen? Atypisch Beschäftigte sind deutlich stärker von Niedriglöhnen betroffen als […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Arbeitsmarkt, facts & figures