AK-Wahl 2014: Start der „Betriebswahlen“ in Vorarlberg, Tirol und Salzburg

Jetzt wird gewählt. In Vorarlberg, Tirol un Salzburg. Hier ein Wahlplakat der AUGE/UG in Salzburg.

Jetzt wird gewählt. In Vorarlberg, Tirol un Salzburg. Hier ein Wahlplakat der AUGE/UG in Salzburg.

Ab heute beginnen die AK-Wahlen in den Vorarlberger, Tiroler und Salzburger Betrieben. Zur Erinnerung: die Wahlkarten zur AK-Wahl wurden ja bereits verschickt. Insgesamt wählen weit über eine halbe Million ArbeitnehmerInnen – 200.000 in Salzburg, 245.000 in Tirol und 121.000 in Vorarlberg ihre Ländervertretungen. Per Wahlkarten wählt, wer in Betrieben ohne eigenes Wahllokal arbeitet. Das sind meist Betriebe mit weniger als mindestens 30 ArbeitnehmerInnen.
.
In größeren Betrieben werden dagegen an einzelnen Tagen innerhalb des Zeitraums der jeweiligen AK-Wahlen Wahlsprengel eingerichtet. In diesem Fall wählen die ArbeitnehmerInnen ihre Interessensvertretung nicht postalisch, sondern per Wahlurne. Grundsätzlich sind die Arbeiterkammern in den meisten Bundesländern bemüht, in möglichst vielen Betrieben eigene Wahlsprengel einzurichten.

Der Westen ist da anders: In Tirol wählen etwa nur 38.000 ArbeitnehmerInnen im Betrieb. In Vorarlberg wählen immer hin 45 % der Wahlberechtigten in den Betrieben. Was im Westen – im Vergleich zu Restösterreich – auch anders ist: in Tirol und Vorarlberg steht die AUGE/UG einer „schwarz“ dominierten AK gegenüber, lediglich in Salzburg hält die FSG eine Mehrheit.

.
Für Tirol, Vorarlberg und Salzburg schon zu spät, für alle anderen Bundesländer noch gültig: Wer an den Wahltagen im Betrieb verhindert ist, kann auch in diesem Fall eine Wahlkarte beantragen und per Briefwahl die Liste seines/ihres Vertrauens wählen. Aber Achtung – auch hier gelten Fristen, die zu beachten sind. Wahlkarten sind in diesem Fall bis spätestens DREI Tage vor Beginn der Wahl zu beantragen.
.

Erste Wahlergebnisse ab 6. Februar

.
Die Wahlen in Tirol und Salzburg enden mit 7. Februar. Am Abend sollte ein erstes vorläufiges Endergebnis vorliegen, einige Tage später – mit Eintreffen der letzten Wahlkarten – das Endergebnis. In Vorarlberg enden die Wahlen bereits mit 6. Februar. Aus Vorarlberg kommt damit das erste Wahlergebnis der diesjährigen AK-Wahlen.
.
Ob Vorarlberg, Tirol oder Salzburg – unsere AktivistInnen und KandidatInnen Vorort berichten von viel Sympathie die uns im Rahmen des Wahlkampfs entgegengebracht worden ist. Sympathie alleine reicht allerdings nicht für ein gutes Wahlergebnis. Sympathie muss auch zu Stimmen werden. Noch einmal zur Erinnerung. Die AUGE/UG-Listen im Westen:
.
Vorarlberg: Liste 5 – GEMEINSAM – Grüne und Unabhängige
Tirol: Liste 3 – Grüne in der AK Tirol – Unabhängige GewerkschafterInnen
Salzburg: Liste 4 – AUGE/UG – Alternative und Grüne GewerkschafterInnen/Unabhängige GewerkschafterInnen

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.