Pflegelehre – eine konzeptlose Forderung

Die Wirtschaft – was immer konkret darunter zu verstehen ist – fordert lautstark eine Pflegelehre. Vordergründig um der Pflegekrise entgegenzuwirken, nicht ganz so vordergründig um durch billiges Personal Kosten im System zu sparen. Diese Forderung ist wohl eher einem Reflex als einem Konzept geschuldet. Ein Lehrberuf unterliegt der Gewerbeordnung. Die Europäische Union sieht keine Lehrlingsausbildung […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: AUGE/UG, Pflege, Soziale Arbeit


Pflegefall Pflege

Eine kurze Analyse der Pflege von Sonja Müllner, Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, Betriebsratsvorsitzende in der Wiener Pflege und Betreuungsdienste GmbH des FSW und Zentralbetriebsrätin im FSW, KIV/UG, Arbeiterkammerrätin der AUGE/UG-Wien Justiz, Polizei, Bundesheer – und allmählich auch in der Öffentlichkeit wahrgenommen: die Pflege. Alles Bereiche, in denen der Fachkräftemangel immer mehr zu einem strukturellen Problem […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Pflege


Abschluss SWÖ KV-Verhandlungen: Da wär‘ mehr gegangen!

Teilerfolge erzielt, wichtige Schritte geschafft, aber im Endeffekt an uns selbst gescheitert. Eine Ersteinschätzung von Stefan Taibl. Die KV-Verhandlungen sind diesmal mit einer großen Mobilisierungswelle der Gewerkschaft einhergegangen. Die SP in der Opposition machte es nun scheinbar auch der FSG leichter, energischer aufzutreten. Die letzen Jahre hab ich das sehr vermisst.

Zum Artikel ...

Gepostet in: Betriebsräte, Gewerkschaft, Soziale Arbeit


SWÖ: Auch vierte Verhandlungsrunde gescheitert – jetzt wird gestreikt

Die Kollektivvertragsverhandlungen im privaten Gesundheits- und Sozialbereich (Sozialwirtschaft Österreich – SWÖ) gestalten sich einmal mehr schwierig. Vorausgeschickt: der private Gesundheits- und Sozialbereich nimmt Aufgaben der öffentlichen Hand wahr. Und, um es mal klar zu sagen: es gibt uns, weil wir billiger sind als die Landesbediensteten. Beispiel Niederösterreich, wo ich Betriebsrat bin: LandessozialarbeiterInnen bekommen durchgehend 1/3 mehr Gehalt […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Aktionen & Initiativen, Gewerkschaft, Soziale Arbeit


SWÖ-Verhandlungen: Ein paar Zahlen, Daten, Fakten

Aktuell wird der Kollektivvertrag für die Sozialwirtschaft (SWÖ) also für den privaten Sozial- und Gesundheitsbereich verhandelt. Ein paar Zahlen, Daten, Fakten aus dem Einkommensbericht des Rechnungshofs die veranschaulichen, wie wichtig und richtig gerade in diesem Bereich die Forderungen nach deutlichen Lohnerhöhungen und einer Arbeitszeitverkürzung sind. . Das mittlere Einkommen im Sozial- und Gesundheitsbereich liegt bei […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Facts & Figures, Soziale Arbeit


SWÖ-Kollektivvertrag abgeschlossen: Nur Teilerfolge

In der Nacht vom 23. auf den 24. Februar wurde der SWÖ-KV in der sechsten Verhandlungsrunde abgeschlossen. Die Monate und Wochen zuvor hatten die Arbeitgeber die Verhandlungen immer wieder unterbrochen, mit dem Hinweis,  dass sie keine der drei Hauptverhandlungspunkte der Gewerkschaften akzeptieren würden –  und, wenn diese mit der in der fünften Verhandlungsrunde angebotenen Erhöhung […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Aktionen & Initiativen, Betriebsräte, Gewerkschaft, Soziale Arbeit


Ein paar Zahlen, Daten, Fakten zur Lage der Beschäftigten im Sozial- und Gesundheitsbereich

Heute und morgen finden österreichweit Warnstreiks im privaten Sozial- und Gesundheitsbereich statt. Die Kollektivvertragsverhandlungen sind bekanntlich gescheitert, das Angebot der Arbeitgeberseite sowohl hinsichtlich der Lohnsteigerungen als auch der geforderten Arbeitszeitverkürzung inakzeptabel. Warum sind die Forderungen nach Arbeitszeitverkürzung und höheren Lohnabschlüssen gerade im Sozial- und Gesundheitsbereich mehr als berechtigt? Dazu ein paar Zahlen, Daten, Fakten aus […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Aktionen & Initiativen, Facts & Figures, Soziale Arbeit, Sozialmilliarde


SOWI-Kollektivvertrag: Streik liegt in der Luft …

Stell dir vor du brauchst Pflege, und kein/e PflegerIn kommt. Von Stefan Taibl Es gärt unter den Beschäftigten. Der private Sozial- und Gesundheitsbereich, in dem überwiegend Frauen arbeiten, verdient laut GPA-DJP noch immer ca. 17 Prozent unter dem Durchschnittslohn der Privatangestellten. Bei 70 Prozent Teilzeitbeschäftigten gewinnt dieser Lohnunterschied noch zusätzlich an Brisanz.

Zum Artikel ...

Gepostet in: Aktionen & Initiativen, Betriebsräte, Gewerkschaft, Soziale Arbeit