Geschlossene Stärke der Bundesarbeiterkammer!

Bild von Vera Koller
Vera Koller, Landessprecherin der AUGE/UG Wien und Mitglied der BAK Hauptversammlung

Bei der heutigen (23.06.2022) 172. Hauptversammlung der Bundesarbeiterkammer bestand große Einigung über die Fraktionsgrenzen hinweg. Das Antiteuerungspaket der Regierung bringt notwendige Entlastungen. Allerdings sind diese, wie auch der Ökonom Dr. Markus Marterbauer in seinem Vortrag bestätigt, in Form von Einmalzahlungen nicht nachhaltig und es wird schon bald weitere Schritte brauchen.

Mit welcher Selbstverständlichkeit Unternehmen Gewinne einstreifen, ohne etwas davon abgeben zu wollen, gleichzeitig aber bei jeder Gelegenheit nach Staatshilfen rufen, um ihr unternehmerisches Risiko abzufedern, zeigt einmal mehr die wahre Seite des Neoliberalismus.

Die Preisspirale ist auch eine Gewinnspirale der Unternehmen.

Klar ist, bei den Kollektivvertragsverhandlungen im Herbst müssen die Preissteigerungen durch kräftige Lohnzuwächse abgefedert werden. Die Kollektivvertragserhöhungen sind keine Almosenleistungen an die Beschäftigten.

Wir als Arbeitnehmer*innen Vertreter*innen müssen es als unsere Aufgabe sehen, den Fokus auf die wahren Themen zu legen. Es liegt an uns die realen Verhältnisse sichtbar zu machen.

Kollektivvertragserhöhungen sind keine Zuckerln, die Unternehmer*innen verteilen können, sondern unser gerechter erarbeiteter Anteil!

Wir haben ein Recht darauf, so entlohnt zu werden, dass wir Leben und nicht nur Überleben können!

Unser Sozialstaat ist die Summe des gesellschaftlichen Vermögens und dient uns allen. Notwendige Investitionen in Bildung, Gesundheit usw. sind daher keine Geschenke der Regierenden, sondern das Verwenden des von uns erarbeiteten Geldes.

Und es braucht jetzt sofort eine Umverteilung – Gewinne und Vermögen müssen besteuert werden, um unseren Sozialstaat zu bewahren.

Es liegt an uns den gesellschaftlichen Wandel nicht nur zu fordern, sondern auch zu verwirklichen. Mit Stärke und Geschlossenheit!

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.