AK-Wahlkampf: PendlerInnenfrühstücke für „starke Öffis“

PenlderInnenfruehstueck_Heiligenstadt_250Der AK-Wahlkampf kommt so langsam auch in Wien in die Intensivphase. Verteilaktionen in den Betrieben, die ersten Plakatwellen, Aussendungen …. und PendlerInnenfrühstücke. Für alle jene, die von auswärts (oder aus anderen Bezirken Wiens) an ihren Arbeitsplatz pendeln. Öffentliche. Mit Bus, Bahn oder Bim. Wir wollen – wenig überraschend für eine ökologisch ausgerichtete Fraktion – die Öffis stark machen:
.

  • eine bessere Vertaktung der Verkehrsmittel untereinander,
  • den Ausbau öffentlicher Verkehrsverbindungen in ländlichen Regionen, um umweltfreundliches Pendeln überhaupt erst zu ermöglichen,
  • Halb- bis Viertelstundentakt  um Ballungszentren,
  • billigere Tarife – insbesondere auch für Teilzeitbeschäftigte und ein leistbares Österreichticket,
  • die verpflichtende Anknüpfung von Gewerbegebieten, Freizeit- und Einkaufszentren an Öffis …

.
PendlerInnenfruehstueck_Floridsdorf_250und: bequemeres Pendeln. Klassische ArbeitnehmerInnenanliegen. Die auch auf immer mehr Akzeptanz und Unterstützung stoßen – steigen doch nicht nur Treibstoffpreise und Kosten fürs Auto sondern auch das Umweltbewusstsein.

Auf entsprechend große Zustimmung stoßen unsere PendlerInnenfrühstücke. Nicht zuletzt, weil ein mürbes Kipferl auf gar nicht so selten nüchternen Magen den Start in den Arbeitstag gleich etwas erträglicher macht. Jedenfalls – das Gebäck ist innerhalb kürzester Zeit verteilt. Und mit ihm auch entsprechendes Infomaterial zur AK-Wahl. Leicht möglich, dass man sich demnächst in der Früh am Bahnhof sieht. Und nicht vergessen. Zur AK-Wahl 2014: Liste 4 – AUGE/UG. Die umweltfreundliche Alternative in der AK.

Dein Kommentar: