Aktionstag, 29. Februar 2012: „Santa Precaria, hilf!“

„Fair statt prekär!“ Unter diesem Titel fand der „Santa Precaria“– Aktionstag von AK, ÖGB, vida und GPA-djp statt, der heute, am 29. Februar europaweit begangen wird. Mit dabei natürlich auch AktivistInnen der AUGE/UG – und UG.

"Santa Precaria"Santa Precaria – das ist die Schutzpatronin der prekär Beschäftigten und prekär lebenden Menschen. Rund ein Million Menschen leben in Österreich an oder unter de Armutsgefährdungsschwellen. 250.000 sind „working poor“ – also ArbeitnehmerInnen, die trotz eines Beschäfigungsverhältnisses kein ausreichendes Einkommen haben. Im Rahmen des heutigen Aktionstages machen die europäischen Gewerkschaften daher gemeinsam mit Betroffeneninitiativen auf die alarmierende Situation der Prekären aufmerksam und fordern faire, sozial- und arbeitsrechtlich abgesicherte Beschäftigungs-, Einkommens- und Lebensbedingungen. Die Forderungen aus dem Aktionstag 2008 galten damals wie heute:

  • Mitbestimmung von ArbeitnehmerInnen statt Machtlosigkeit:
    Wir fordern mehr Mitbestimmung im Arbeitsprozess, bei Arbeitszeit und Entgelt, sowie bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Existenzsichernde Mindestentlohnung statt “von der Hand in den Mund leben”:
    Wir fordern eine faire und angemessene Entlohnung für ein selbstbestimmtes Leben.
  • Umfassende soziale Absicherung statt Armutsgefährdung bei Krankheit, Arbeitslosigkeit und im Alter:
    Wir fordern soziale Absicherung für alle, um auch in schwierigen Situationen angstfrei leben zu können.
  • Planbare Arbeitszeiten statt “allzeit bereit”:
    Wir fordern gut kalkulierbare, zusammenhängende Arbeitszeiten, um allen Lebensbereichen ihre Zeit zu geben.

Der Kurzfilm – wie (fast) immer – einmal mehr von Renate Sassmann.

Links zum heutigen Aktionstag:

Santa Precaria BLOG mit einer umfassenden Link-Liste zum Thema Prekariät

Forderungen von AK und ÖGB anlässlich des heutigen „Santa Precaria“

GPA-djp und work@flex, die Interessensgemeinschaft „atypisch“ Beschäftigter in der GPA-djp

Armuts- und Armutsgefährdung in Österreich, Zusammenfassung der EU-SILC Erhebung auf dem BLOG-Verteilungsgerechtigkeit

BLOG Arbeitszeit fair-teilen der AUGE/UG

Veranstaltungstipp:

„Prekäre Beschäftigungsbedingungen in der Paketzustellung“, Internationale Konferenz 1. / 2. März 2012, Präsentation von Studienergebnissen der FORBA, Infos auf der Homepage der Gewerkschaft vida.

 

 

 

 

Dein Kommentar: