Endergebnis der Wahlen bei Post- und Telekom: UG wieder in GPF-Bundesvorstand!

Much_Sieg„Alles beim Alten“ übertitelten wir noch vor gar nicht so langer Zeit einen Beitrag zu den Personalvertretungs- und Gewerkschaftswahlen bei Post und Telekom. Nun liegt das Endergebnis vor. Und wir haben wieder ein Mandat im Bundesvorstand der GPF. Also doch nicht alles beim Alten.

1,6 Prozent und 563 Stimmen sind es zuletzt in der GPF für die Unabhängigen GewerkschafterInnen (we4you/UG in der Telekom und PIV/UG in der Post) geworden. Genug, um wieder einen Sitz im Bundesvorstand der GPF zu erringen. Nach zwei Perioden ist die UG damit – als einzige kleine Fraktion – neben FSG und FCG im zweithöchsten Gremium der Postgewerkschaft vertreten.

Die Ergebnisse insgesamt:

.

  • Die Wahlbeteiligung lag bei hohen 70,94 % und 34.350 abgegebenen gültigen Stimmen.
  • Die FSG erreichte 22.880 Stimmen und 66,6 %, das sind 58 Mandate im GPF Bundesvorstand.
  • Die FCG kam auf 10.585 Stimmen, 30,8 % und 24 Mandate im Bundesvorstand der Postgewerkschaft.
  • Zuletzt die UG mit 563 Stimmen und 1,6 %, das ist ein Mandat im Bundesvorstand.

.

Den Einzug mit 322 Stimmen und 0,9 % verpasste der GLB, die Freiheitlichen schafften 2014 keine Kandidatur mehr.

Wir gratulieren jedenfalls den KollegInnen der UG in der GPF und wünschen viel Kraft für die nächsten, sicher nicht einfach Jahre!

Link: Mandatsverteilung in der GPF

Kommentar zu „Endergebnis der Wahlen bei Post- und Telekom: UG wieder in GPF-Bundesvorstand!“

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.