Gewählt: Die KandidatInnen der AUGE/UG zur Wiener AK-Wahl 2009

Am 29. November 2008 hat die Wahlversammlung der Wiener AUGE/UG die KandidatInnen der AUGE/UG zur Wiener AK-Wahl 2009 gewählt.

Gewählt wurden die Listenplätze 1 bis 30. Ein zentraler Grundsatz dabei:
Mindestens die Hälfte der wählbaren Mandate müssen von Frauen besetzt sein. Gerade in der männerdominierten Gewerkschaftswelt ein Unikum. Das Wahlergebnis war entsprechend. Die Liste wird von zwei Frauen angeführt, unter den ersten zehn Listenplätzen kandidieren sieben Frauen und drei Männer, unter den ersten fünfzehn Listenplätzen acht Frauen und sieben Männer.

Unter den KanditatInnen finden sich Grün-Alternative, unabhängige Linke, BetriebsrätInnen und kritische GewerkschafterInnen aus den unterschiedlichsten Bereichen, aus der Privatwirtschaft ebenso wie aus den öffentlichen Diensten.
Und: viele neue KandidatInnen stellen sich der Arbeiterkammerwahl, die in Wien vom 5. bis zum 18. Mai stattfindet.

Und hier die Listenplätze 1 bis 30:

Listenplatz 1:

Klaudia Paiha, Bundessprecherin der AUGE/UG und Bundessekretärin der UG im ÖGB, ÖGB-Angestellte, in der vergangenen Periode Fraktionschefin der AUGE/UG in der AK Wien und Mitglied des Vorstandes der AK-Wien, Vertreterin der AUGE/UG im GPA-Bundesvorstand

Listenplatz 2:

Veronika Litschel, Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Wiener Grünen und künftige Betriebsrätin, in der vergangenen Periode bereits AK-Rätin und Mitglied des Vorstandes der AK-Wien

Listenplatz 3:

Fritz Schiller, Ökonom, Betriebsratsvorsitzender bei RCM (Raiffeisen Capital Management), Vertreter der AUGE/UG im GPA-Bundesvorstand, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 4:

Christine Rudolf, diplomierte Sozialpädagogin und Behindertenbetreuerin, politische Sekretärin der KIV/UG (Konsequente Interessensvertretung) in der GdG, ehemals Behindertenbetreuerin und Betriebsrätin bei der Lebenshilfe Wien, Mitinitiatorin der Vernetzungsgruppe Soziales der AUGE/UG und KIV/UG, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 5:

Andrea Ofner, Graphikerin, Betriebsrätin der UGöD (Unabhängige GewerkschafterInnen im öffentlichen Dienst) an der Medizinischen Universität Wien, Mitglied der Bundesleitung der UGöD, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 6:

Linda Sepulveda, technische Angestellte, stv.Betriebsratsvorsitzende in der Siemens SIS-PSE, Vertreterin der AUGE/UG im Wiener Regionalfrauenvorstand und Regionalvorstand der GPA Wien, Mitglied des Bundesausschusses Elektroindustrie der GPA, Mitglied des Bundesausschuß der GPA-Interessensgemeinschaft für MigrantInnen work@migration in der GPA, Mitglied des Bundesfrauenvorstands und Bundesvorstandes der GPA, seit 1993 aktiv bei Amnesty International, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 7:

Wolfgang Stadler, Jurist, Betriebsrat bei ÖBB-Immobilienmanagement GmbH, Mitglied des Bundesvorstands der UG Vida (Unabhängigen GewerkschafterInnen in der Vida), erstmalige Kandidatur

Listenplatz 8:

Lukas Wurz, Sozialreferent im Grünen Parlamentsklub, Betriebsratsvorsitzender, in der vergangenen Periode bereits AK-Rat, Vertreter der AUGE/UG im Hauptverband der Sozialversicherungsträger, Unterrichtet im VÖGB und an der BetriebsrätInnen-Akademie

Listenplatz 9:

Gabriele Gerbasits, IG Kultur Österreich, in der vergangenen Periode bereits AK-Rätin und Mitglied des Kontrollausschusses

Listenplatz 10:

Ulrike Stein, Organisationsreferentin, Betriebsrätin der UGöD an der Medizinischen Universität Wien, Mitglied im Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, stv. Vorsitzende der UGöD und Mitglied in der der Bundesgewerkschaft 16 (allgemeines Universitätspersonal), erstmalige Kandidatur

Listenplatz 11:

Willibald Pöll, Berater im AMS-Wien Esteplatz, Betriebsrat der UGöD im AMS Wien, Mitglied des Zentralbetriebsrats im AMS-Österreich, Mitglied der Göd-Bundesleitung 26 (AMS), Mitglied der Bundesleitung der UGöD und des Wiener Landesvorstandes der AUGE/UG, in der vergangenen Periode bereits AK-Rat

Listenplatz 12:

Herbert Orsolits, Bundessekretär der UG Vida, Vorsitzender des Bundeskontrollausschusses der und des Bundesvorstandes der Gewerkschaft Vida, in der vergangenen Periode bereits AK-Rat

Listenplatz 13:

Alfred Weisenberg, Angestellter im Geriatriezentrum am Wienerwald, Vorsitzendenstellvertreter der KIV/UG im Dienststellenausschuss, Miglied des Wiener Vorstandes, des Zentral-, des Haupt- des Hauptgruppen- sowie des Personalgruppenausschusses Handwerkliche Verwendung in der GdG, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 14:

Rudolf Haberler, Dipl. Behindertenpädagoge, stv. Betriebsratsvorsitzender im Österreichischen Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte, gerichtlich bestellter Sachwalter, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 15:

Cornelia Lamm, Statistiker, Betriebsrätin der UGöD in der Statistik Austria, Mitglied des Bundesvorstandes der UGöD, erstmalige Kandidatur

Willi Pöll, Alfred Weissenberg

v.l.n.r: Andrea Ofner, Cornelia Lamm, Gabriele Gerbasits, Herbert Orsolits, Fritz Schiller, Christine Rudolf, Klaudia Paiha, Rudi Haberler, Linda Sepulveda, Wolfgang Stadler, Veronika Litschel, Ulli Stein, Lukas Wurz. Nicht am Bild: Willi Pöll, Alfred Weissenberg

Listenplatz 16:

Rosey Punnackal, diplomierte Krankenschwester am AKH Wien, aktiv bei den „Grünen AsiatInnen“ und – hoffentlich bald bei der KIV/UG, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 17:

Ernst Eigenbauer, Informatiker, Betriebsrat der UGöD an der Medizinischen Universität Wien, Vorsitzender der inneruniversitären Datenschutzkommission, Organisationsreferent der UGöD, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 18:

Barbara Huemer, Soziologin, Referentin für Arbeitsmarkt-, Frauen- und Wissenschaftspolitik im Grünen Rathausklub, Betriebsratsvorsitzende, Vorstandsmitglied der Grünen Frauen Wien

Listenplatz 19:

Robert Gordon, Journalist, Betriebsrat der Unabhängigen im ORF (Fernsehen, Programm), aktiv im Verein EXIT, gegen Menschenhandel aus Afrika, in der vergangenen Periode AK-Rat

Listenplatz 20:

Brigitte Ratzer, Leiterin der Koordinationsstelle für Frauenförderung und Genderstudies an der TU Wien, Betriebsrätin der UGöD an der Technischen Universität Wien, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 21:

Evelyn Müller, Assistentin, ÖBB-BE, Mitglied des Bundesvorstandes der UG Vida, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 22:

Michael Glas, Personalberater, stv. Betriebsratsvorsitzender der AUGE/UG bei Job-TransFair GmbH, Delegierter der AK für die Mitgliederversammlung des bfi Wien, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 23:

Karin Fischer, Historikerin/Projekt Internationale Entwicklung an der Universität Wien, Obfrau des Mattersburger Kreises für Entwicklungspolitik an den Österreichischen Universitäten, geschäftsführende Redakteurin des Journal für Entwicklungspolitik

Listenplatz 24:

Thomas Vanorek, EDV-Organisator, Betriebsrat der UGöD an der Medizinischen Universität Wien, Mitglied des Gewerkschaftlichen Betriebsausschusses, Mitglied der GöD-Bundeskonferenz und stv. Vorsitzender der UGöD, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 25:

Margit Hahn, Angestellte, Betriebsrätin der AUGE/UG bei WAVE,erstmalige Kandidatur

Listenplatz 26:

Ercan Yalcinkaya, Jugendarbeiter, Verein Wiener Jugendzentren, dzt. karenziert, in der vergangenen Periode AK-Rat

Listenplatz 27:

Andreas Richter, Sozialarbeiter, Betriebsratsvorsitzender der KIV/UG im Fonds Soziales Wien, Mitglied im Hauptausschuss und im Zentralvorstand der GdG, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 28:

Herbert Langthaler, Angestellter, Asylkoordination Österreich

Listenplatz 29:

Karl Kleinert, Facharbeiter, stv. Betriebsratsvorsitzender der UG Vida bei den Wiener Lokalbahnen, erstmalige Kandidatur

Listenplatz 30:

Thomas Hoffmann, Sofware-Entwickler, Ersatzbetriebsrat bei T-Systems Austria, erstmalige Kandidatur

Kommentar zu „Gewählt: Die KandidatInnen der AUGE/UG zur Wiener AK-Wahl 2009“

  1. es war wirklich eine urspannende Wahl!

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.