Erstmals „echte“ Wahlen im Villacher Magistrat – KIV/UG gewinnt auf Anhieb 11 Mandate!

Erfreuliches einmal aus dem südlichsten Bundesland. Kärnten kann tatsächlich auch anders sein. Denn erstmals hatten die Villacher Magistratsbediensteten eine echte Wahl:
Für die Personalvertretung kandidierte neben der bisher konkurrenzlosen FSG (Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter) die Liste KIV/UG (Konsequente Interessenvertretung/Unabhängige GewerkschafterInnen), die Unabhängigen GewerkschafterInnen in der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten.

Das Ergebnis übertraf gleich einmal alle Erwartungen!

Vertrauenspersonenausschuss I (Arbeiter): 23,1 Prozent und 3 Mandate

Vertrauenspersonenausschuss II (Verwaltung): 30,1 Prozent und 4 Mandate

Zentralausschuss der Personalvertretung: 25,9 Prozent und 4 Mandate

Der Vorsitzende des Vertrauenspersonenausschusses 2 – zugleich Landesvorsitzender der GdG Kärnten und natürlich FSGler – hatte im Vorfeld der Wahl sichtlich Schwierigkeiten mit der ungewohnten Situation. „Unseriosität“ warf er der KIV/UG vor. Weil sie in ihrer Wahlwerbung auch Cartoons verwendet hatte. Das tut die KIV allerdings schon seit mehr als 30 Jahren – mit einigem Erfolg.

Ungewöhnliche Töne auch zum Thema „Parteiunabhängigkeit“. Auf den FSG-Listen sei jede Menge Platz für parteiunabhängige KandidatInnen. Komisch, dass es im Statut der FSG Kärnten ganz klar heißt:

Im Rahmen der Gewerkschaftsarbeit der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten – Landesgruppe Kärnten, kann der Verein die Parteitätigkeit der SPÖ übernehmen.

Offensichtlich hielten dann doch etliche WählerInnen von dieser Form der „Unabhängigkeit“ recht wenig.

Wahlsieg der KIV/UG
Dieser Wahlsieg der KIV/UG baut auf. Jetzt gilt’s auch die AK-Wahlen in Kärnten erfolgreich zu schlagen. Dort kandidiert die AUGE/UG als Liste GRÜNE/UG in der AK-Kärnten – Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen. Die AK-Wahlen finden übrigens von 20. bis 30. April statt.

4 Kommentare

  1. fritz schiller sagt:

    ganz, ganz grosse gratulation! v.a. an christine und thomas.
    super gemacht!
    ich freue mich, die neuen kiv´ler schon bald kennenzulernen.
    fritz

  2. anton sagt:

    im namen der ug-vida darf ich den kollegInnen in kärnten unsere gratulation zu diesem grandiosen wahlerfolg aussprechen.
    viel kraft und erfolg für die vor euch liegenden aufgaben.

    mit gewerkschaftlichem gruß

    hedenig anton
    ug-vida bundessprecher

  3. Die gesamte KIV freut sich auch unbeschreiblich. Die KollegInnen in Villach sind so engagiert, dass Gewerkschaftsarbeit wieder Spaß macht. Und zu bedenken ist, dass die Kontrolle einer großen Fraktion in Städten der Größe Villachs über die Gewerkschaft sehr intensiv sein kann. Die Personalvertretung in den Kärntner Gemeinden wird außerdem nur alle 6 (!) Jahre gewählt. Bald kommen Gewerkschaftswahlen – wieder ein Chance, die Machtverhältnisse ins Wanken zu bringen.

Dein Kommentar: