1.Mai in Corona-Zeiten

Da der 1.Mai-Aufmarsch von der Wiener SPÖ heuer virusbedingt abgesagt wurde, wird auch die UG mit ihrem Info-Tisch am Ring nicht vertreten sein.

Wir lassen uns aber durch Abstandhalten nicht entsolidarisieren und kämpfen weiter für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft, für bessere Arbeitsbedingungen und gerechte Entlohnung.

Dass gerade jenen Berufsgruppen, die für den Erhalt der Gesellschaft am allerwichtigsten sind, viel zu wenig Wertschätzung entgegengebracht wird, was sich auch in der schlechten Bezahlung widerspiegelt, wurde in den letzten Wochen besonders deutlich sichtbar. Und auch, dass es hauptsächlich Frauen sind, die diese Tätigkeiten ausüben.

Wir begrüßen alle Aktivist*innen, die trotz der schwierigen Umstände – unter Einhaltung der notwendigen Maßnahmen – den 1.Mai in allen Ländern dieser Welt auf der Straße feiern.

HINAUS ZUM 1. MAI!
HOCH DIE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT!

Andrea, Elke, Hasan, Mesut

 

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.