Buchpräsentation und Diskussion mit Markus Marterbauer

‚Zahlen Bitte!‘ – Die Kosten der Krise zahlen wir alle

Zeit: Donnerstag, 16. Februar 2012, Beginn 18.30 Uhr, ‚Einlass‘ ab 18.00 Uhr

Ort: ÖGB („Catamaran“), EG, Saal Grete Rehor, Johann-Böhm-Platz 1,

1020 Wien (U2, Haltestelle ‚Donaumarina‘, Lageplan)

Im Herbst letzten Jahres erschien das Buch ‚Zahlen Bitte!‚ von Markus Marterbauer, Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der AK Wien, vormals langjähriger Mitarbeiter des  WIFO und Konjunkturexperte. Das Thema seines Buches: Die Finanz- und Wirtschaftskrise, Ursachen und Wirkungen, vor allem aber auch alternative Wege aus der Krise.  Und die braucht es angesichts ständig gleicher und falscher Rezepte – von Sparpaketen über Schuldenbremsen bis hin zu einer immer autoritärer werdenden Politik, auf nationaler wie auf europäischer Ebene – dringender als je zuvor.

 

Aus dem Einbandtext:

‚Auf Basis neuester Studien zeigt der renommierte österreichische Wirtschaftsforscher Markus Marterbauer, dass sich die weltweit zunehmende Ungleichheit in der Verteilung von Vermögen und Einkommen, der Hauptauslöser der Finanzkrise, weiter zu verschärfen droht, wenn wir nicht rasch an Alternativen arbeiten.

Er fordert in erster Linie das Primat der Politik ein, um eine nachhaltige Änderung des Systems zu erreichen und um zu verhindern, dass wir noch lange die Kosten der Krise zahlen und an ihren Auswirkungen leiden.‘

 

Für jede Menge – auch aktuelle – Informationen und Argumentationen, die wir gerade auch als unabhängige, linke, alternative BetriebsrätInnen, GewerkschafterInnen und  PersonalvertreterInnen brauchen können, sowie für angeregte Diskussionen ist damit jedenfalls gesorgt!

 

Für unseren ‚Dorfplatz‘, welcher auch zum Kennenlernen, Austauschen, gemütlichen Plaudern, … der diversen UGlerInnen aus den verschiedenen Bereichen dienen soll, werden wir uns erstmals im – inzwischen nicht mehr ganz so neuen – ÖGB-Haus („Catamaran“) treffen.

 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen und Mitdiskutieren!

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.