Hygienemaßnahmen in den Schulen – Herbst/Winter 2020/21. Die Forderungen der ÖLI-UG

Die Öli-UG – Österreichische Lehrer*innen Initiative – Unabhängige Gewerkschafter*innen – fordert, dass die zuständigen Bundesministerien, das sind das Bildungsministerium und das Gesundheitsministerium, sich bereits jetzt darüber Gedanken machen, wie Schulen und pädagogische Einrichtungen im Herbst und Winter 2020/21 bei einer weiteren Zunahme des COVID19-Infektions­geschehens funktionieren können. Der Schulbetrieb muss an pragmatische Konzepte gekoppelt sein, die das Risiko der Infektionsausbreitung an Schulen eliminieren oder zumindest deutlich reduzieren können. Die Gesundheits- und Bildungspolitik hat sich dabei am wissenschaftlichen Konsens zu orientieren!

Aus Studien ist bekannt, dass Schulen vor dem Lockdown auch Orte mit Infektionsgeschehen gewesen sind 1 und auch nach Wiedereröffnung sein können. 2 In der Nachbetrachtung haben sich Schulschließung als Teil der Lockdown-Maßnahmen als sehr effektiv erwiesen. Das ist breiter wissenschaftlicher Konsens 3–5: Der Lockdown hat die Virusausbreitung in Österreich sehr stark gedämpft. Nach dem Lockdown haben die Schulen mit den Vorsichtsmaßnahmen wieder gut funktionieren können, sicher auch aufgrund der niedrigen Fall-Inzidenz. Neuere wissenschaftliche Veröffentlichungen und konkrete Beobachtungen in einigen Ländern deuten aber darauf hin, dass die initial teilweise angenommene, minimale Rolle von Kindern bei der Virusausbreitung in Frage gestellt werden muss.

Es herrscht breiter wissenschaftlicher Konsens, dass Kinder keine Superspreader sind. Dies sind laut Studien Personen, die laut und lange in geschlossenen Räumen sprechen. Wenige Infizierte stecken viele andere Personen an. 6 Das Gros an Sars-CoV-2- Infizierten steckt wenige weitere Personen an und in manchen Fällen gar niemanden. 7

In Schulen haben wohl nur Lehrpersonen das Potenzial im Mittelpunkt von „Superspreader-Events“ zu stehen. Vor diesem Hintergrund soll Kindern und Jugendlichen der Schulbesuch möglich bleiben. Vulnerable Gruppen und Lehrpersonen gehören dabei aber vor Ansteckung geschützt und immer wieder getestet. Pooltestungen sollten möglich sein und regelmäßig durchgeführt werden.8

Das Infektionsrisiko ist dabei in geschlossenen Räumen zu minimieren. Hierfür ist die Entwicklung einer eigenen Strategie notwendig, z.B. mit vorgeschrieben Lüftungssequenzen besonders in der kalten Jahreszeit usw. usf., gemeinsam mit Hygienikern. Eine Analyse von internationalen Studien zu Sars‑CoV‑2-Übertragungswege stützt Forschungen, die Aerosole als einen Hauptübertragungsweg von COVID-19 sehen. Ist diese Hypothese richtig, sind die derzeitigen Hygienerichtlinien9 nicht ausreichend und müssen die Schutzmaßnahmen für Innenräume neu überarbeitet werden, vor allem für die pädagogischen Institutionen. 1 0 Die Wissenschaft hat hierfür bereits Anregungen und einschlägige Forderungen formuliert. 11,12 Die ÖLI-UG schließt sich diesen an:

Darauf hat die ÖLI-UG schon vor Schulschluss als zweitstärkste und einzige unabhängige Lehrer*innenvertretung reagiert und gefordert:

  1. Die Hygienebestimmungen zu evaluieren und an Aerosolproblematik anzupassen.
  2. Geeignete Lüftungskonzepte für die schwierige Zeit der Beschulung in „geschlossenen Räumen“ im Herbst/Winter 2020/21 zu entwickeln,
  3. Strategien für Pool-Testungen von Lehrpersonen mit rascher Rückmeldung für Schulen entwickeln, damit schnell auf beginnendes Infektionsgeschehen reagiert werden kann

und

  1. Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Personengruppen zu beschließen.

Die Forderungen hat die ÖLI-UG-Vorsitzende Barbara Gessmann-Wetzinger am 29.7.2020 dem Bildungs­ministerium übergeben.

Die Öli-UG warnt vor der Vorstellung, dass Kinder keine Rolle in der Pandemie und in der Übertragung spielen. Solche Vorstellungen stehen nicht im Einklang mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen. Fehlende Präventions- und Kontrollmaßnahmen könnten in kurzer Zeit zu Ausbrüchen führen, die dann erneute Schulschließungen erzwingen. Eine Unterschätzung der Übertragungsgefahren an Schulen wäre kontraproduktiv für das kindliche Wohlergeben und die Erholung der Wirtschaft.

Der Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann wird in der Pflicht gesehen, die Lehrpersonen und die Kinder und Jugendlichen vor einer Ansteckung mit Sars‑CoV‑2 zu schützen. Die Bestimmungen des §3 B-BSG gelten für alle Bundesschulen (AHS und BHS), aber auch für die Pflichtschulen (APS).

Es ist noch nicht zu spät für die Erarbeitung eines tragfähigen Konzeptes für den Schulbetrieb im Herbst, gemeinsam mit Hygiene-Expert*innen, Virolog*innen und Lehrer*innenvertreter*innen aus allen Schultypen – als Expert*innen aus der Praxis (gemäß §9 (1) B-PVG).

Die Presseaussendung der Öli-UG dazu: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200630_OTS0255

Referenzen

1 Fontanet A, Tondeur L, Madec Y, et al. Cluster of COVID-19 in northern France: A retrospective closed cohort study; 2020. https://doi.org/10.1101/2020.04.18.20071134

2 Stein-Zamir C, Abramson N, Shoob H, et al. A large COVID-19 outbreak in a high school 10 days after schools‘ reopening, Israel, May 2020. Eurosurveillance. 2020;25(29):2001352. https://doi.org/10.2807/1560-7917.ES.2020.25.29.2001352

3 Dehning J, Zierenberg J, Spitzner FP, et al. Inferring change points in the spread of COVID-19 reveals the effectiveness of interventions. Science. 2020. https://doi.org/10.1126/science.abb9789.

4 Flaxman S, Mishra S, Gandy A, et al. Estimating the effects of non-pharmaceutical interventions on COVID-19 in Europe. Nature. 2020. https://doi.org/10.1038/s41586-020-2405-7

5 Haug N, Geyrhofer L, Londei A, et al. Ranking the effectiveness of worldwide COVID-19 government interventions; 2020. https://doi.org/10.1101/2020.07.06.20147199

6 Kupferschmidt K. Why do some COVID-19 patients infect many others, whereas most don’t spread the virus at all? Science. 2020. https://doi.org/10.1126/science.abc8931.

7 Kupferschmidt K. Case clustering emerges as key pandemic puzzle. Science. 2020;368(6493):808-809. https://doi.org/10.1126/science.368.6493.808

8 Cherif A, Grobe N, Wang X, Kotanko P. Simulation of Pool Testing to Identify Patients With Coronavirus Disease 2019 Under Conditions of Limited Test Availability. JAMA Netw Open. 2020;3(6):e2013075. https://doi.org/10.1001/jamanetworkopen.2020.13075

9 Hygienehandbuch zu COVID-19 für elementarpädagogische Einrichtungen und Schulen. https://www.bmbwf.gv.at/dam/jcr:170fa666-f03c-451f-815c-6d466fe9e265/corona_hygiene_schulen_hb.pdf. 7.5.2020.

10 Fennelly KP. Particle sizes of infectious aerosols: implications for infection control. The Lancet Respiratory Medicine. 2020. https://doi.org/10.1016/S2213-2600(20)30323-4.

11 Bartenschlager R, Becker S, Brinkmann M, et al. Stellungnahme der Ad-hoc-Kommission SARS-CoV-2 der Gesellschaft für Virologie: SARS-CoV-2-Präventionsmassnahmen bei Schulbeginn nach den Sommerferien; 2020. https://www.g-f-v.org/node/1326

12 Morawska L, Milton DK. It is Time to Address Airborne Transmission of COVID-19. Clin Infect Dis. 2020. doi:10.1093/cid/ciaa939. https://doi.org/10.1101/2020.04.18.20071134

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.