Internationaler Frauentag: Jeden Tag 8. März!

Karin Stanger, Bundesvorständin AUGE/UG
Karin Stanger, Bundesvorständin AUGE/UG
Der 110. Internationale Frauentag ist dieses Jahr ein ganz besonderer und zwar im negativen Sinne: Die Covid-19-Pandemie zeigt, wie schnell hart erkämpfte Rechte und Gleichstellung in Krisenzeiten wieder abgebaut werden.


Gender Pay Gap droht zu wachsen

 

Die geschlechtsspezifische Lohnlücke zwischen Frauen und Männern hat sich in den vergangenen Jahren reduziert. Nun droht durch die Corona-Pandemie und ihre Folgen, der Gender Gap bei den Einkommen wieder zu wachsen, warnt das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo). Denn die rückläufige Beschäftigung und die steigende Arbeitslosigkeit wirke sich für Frauen, stärker als für Männer, langfristig negativ auf das Einkommen aus, ausgehend von einem geringeren Niveau. Jedes fehlende Erwerbsjahr reduziert das Lebenseinkommen der Frauen, aufgrund der im Durchschnitt geringeren Anzahl an Erwerbsjahren, insgesamt stärker, als dies bei Männern der Fall ist. Arbeitslosigkeit bekämpfen ist ein Gebot der Stunde. Darum ist es wichtig Jobs, sowie Aus- und Weiterbildungsprogramme für Frauen zu schaffen.

Brennglas Pandemie

 

Die Corona-Krise ist ein Brennglas der sozialen und ökonomischen Ungleichheit, die sich auf Frauen ganz besonders hart auswirkt. Die Mehrfachbelastung, vor allem von Frauen mit Betreuungspflichten, wird besonders sichtbar. Gleichzeitig stehen Frauen in den sogenannten „systemrelevanten Berufen“ enorm unter Druck. Während Frauen die Mehrheit bei diesen Berufen bilden, verdienen sie gleichzeitig aber deutlich weniger als in männerdominierten Bereichen.

Arbeitszeitverkürzung jetzt!

 

Wir fordern höhere Löhne, eine Neubewertung von Arbeit und gerechte Verteilung von unbezahlter Sorgearbeit. Wir brauchen eine Arbeitszeitverkürzung und damit höhere Löhne. Denn eine 30-Stunden-Woche entlastet die Frauen in systemrelevanten Berufen und verteilt die Arbeitszeit gerechter auf mehrere Menschen, was zur Bekämpfung der Erwerbsarbeitslosigkeit und zu einem Anstieg bei der Bezahlung von Teilzeitbeschäftigten führt. Zudem braucht es einen Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz ab Vollendung des ersten Lebensjahres.

Gleichstellung kann nicht an einem Tag erreicht werden.

Darum sagen wir: Für uns ist jeder Tag 8. März!
_________________
Um auf die Situation von systemrelevanten Beschäftigen aufmerksam zu machen, haben wir eine Awareness-Kampagne gestartet. Schau rein und verbreite unsere Videos. Viel Spaß damit!

Dein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.