Frauen – in Krisen gefragt, beim Mitreden weniger

Zum internationalen Frauenkampftag fordern die Unabhängigen GewerkschafterInnen endlich angemessene Repräsentanz von Frauen in Politik, Dienststellen und in Betrieben. „Gesundheitskrise, Sicherheitskrise und Klimakrise: Frauen stehen vorne, übernehmen Verantwortung und das sehr gut, wie man an Ländern wie Neuseeland, Island oder Finnland im Pandemiemanagement sehen konnte“, sagt Marion Polaschek, Vorsitzende der Unabhängigen GewerkschafterInnen im ÖGB.

Zum Artikel ...

Gepostet in: Frauen


AUGE/UG Antrag zur 176. Vollversammlung der AK-Wien: Femizide stoppen!

Seit Anfang des Jahres sind in Österreich 22 Frauen durch männliche Gewalt gestorben. Im europäischen Vergleich stehen wir an der traurigen Spitze, was Gewalt an Frauen angeht.

Am 21.10.2021, verzeichnete Österreich den 22. Frauenmord im Land. Bereits im Mai wurde von der Regierung ein Maßnahmenpaket für mehr Gewaltprävention und gegen Gewalt an Frauen geschnürt. Fast 25 Millionen Euro wurden dafür in Aussicht gestellt. Damals ging es gerade um den 9. Frauenmord, inzwischen sind wir bei der traurigen Nummer 22. Und das Jahr ist noch nicht vorbei. Dass das Maßnahmenpaket greift, ist noch nicht zu erkennen.

Zum Artikel ...

Gepostet in: AK, AK, AK-Vollversammlung, Frauen, Gewerkschaften, Wahlen und AK


Internationaler Frauentag: Jeden Tag 8. März!

Der 110. Internationale Frauentag ist dieses Jahr ein ganz besonderer und zwar im negativen Sinne: Die Covid-19-Pandemie zeigt, wie schnell hart erkämpfte Rechte und Gleichstellung in Krisenzeiten wieder abgebaut werden.
 Gender Pay Gap droht zu wachsen   Die geschlechtsspezifische Lohnlücke zwischen Frauen und Männern hat sich in den vergangenen Jahren reduziert. Nun droht durch die […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Frauen


EU-Wahlen: Mobilisierungsfaktoren Klimaschutz und Gerechtigkeit

Die EU-Wahlen sind geschlagen. Abseits des Wahlergebnisses ist vor allem die Frage der Wahlmotive interessant. Und was die Themen waren, welche die WählerInnen besonders bewegten. Ganz vorne mit dabei: Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit. Das endgültige EU-Wahlergebnis birgt doch einige Überraschungen in sich: Da fallen zuallererst einmal die deutlichen Zugewinne der ÖVP und das sensationelle Comeback […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Frauen, Gewerkschaften, Wahlen und AK


Opferschutz in Österreich: Erfahrungen von ExpertInnen werden ignoriert und Gewaltschutz wird kaputtgespart

Lange Zeit hatte Österreich in Europa eine Vorreiterrolle im Gewalt-und Opferschutz. Das hebt auch der kürzlich veröffentlichte GREVIO-Bericht (1) des Expertinnengremiums des Europarates hervor und begrüßt eine Reihe von positiver Maßnahmen, vor allem das langjährige politische Engagement zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen. GREVIO preist insbesondere die starke Führungsrolle, die Österreich in den letzten 20 […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: AUGE/UG, Frauen, Gewerkschaften, Wahlen und AK


Die Gewerkschaft und den Betriebsrat mit Feminismus fluten!

Ein paar gute Gründe, warum eins sich als Feministin gewerkschaftlich organisieren sollte. Von Viktoria Spielmann Die Gewerkschaft wird oft als Männerdomäne gesehen, in der Sexismus ein weit verbreitetes Phänomen ist. Diese Annahme trifft auch leider des öfteren zu, dennoch gibt es genug Gründe sich dort zu engagieren, denn wir dürfen das Feld nicht allein den […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: AUGE/UG, aus den Betrieben, Betriebsratswahlen, Frauen, Gewerkschaften, Wahlen und AK


Es ist Zeit!

Das Frauen*Volksbegehren sammelt ab 12. Februar 2018 Unterstützungserklärungen um das Volksbegehren einzuleiten. Erstmals kann auch online mit Bürger*innenkarte unterschrieben werden. Von Karin Stanger 100 Jahre nach Einführung des Frauen*wahlrechts und gut 20 Jahre nach dem ersten Frauenvolksbegehren fordert das Frauen*Volksbegehren 2018 völlige Gleichwertigkeit von Frauen* und Männern*.

Zum Artikel ...

Gepostet in: AUGE/UG, Frauen, Gewerkschaften, Wahlen und AK, Veranstaltung


Österreichisches Regierungsprogramm bleibt 2017 frauenfeindlich

Die österreichische Bundesregierung, die sich aus SPÖ und ÖVP zusammensetzt, hat sich Anfang des Jahres 2017 auf ein Arbeitsprogramm geeinigt. Die großartigen Versprechungen des neuen Bundeskanzlers Kern (SP)  zerplatzen wie Seifenblasen, denn aus feministischer Sicht bleibt das Regierungsprogramm frauenfeindlich. Von Veronika Reininger, freiberufliche Journalistin Die Bundesregierung beschließt als Frauenförderungsmaßnahme eine verpflichtende Frauenquote von dreißig Prozent […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: AUGE/UG, Frauen, Gewerkschaften, Wahlen und AK