Wahlen bei Post und Telekom: Es gibt eine Alternative – Unabhängige GewerkschafterInnen in der GPF!

Von 25. bis 27. September finden in Post und Telekom Personalvertretungs- und Gewerkschaftswahlen statt. Listen der UG kandidieren sowohl bei der Post (UGPF) als auch in der Telekom (we4you/UG).

.

we4you/UG in der Telekom – Kandidatur auf allen Ebenen

Die Personalvertretungsliste we4you/UG kandidiert unter ihrem Vorsitzenden Heimo Eberhard zu dieser Wahl mit 12 KandidatInnen erstmals in allen Wiener Vertrauenspersonalausschüssen (VPA) – der VPA entspricht in etwa einem Betriebsrat. Kandidiert wird auch zu den jeweils höher gelagerten Ebenen – dem Personalausschuss Wien/NÖ/Bgld und dem Zentralausschuss, der österreichweiten Personalvertretung. Großes Ziel der UG-Liste in der Telekom ist natürlich der erstmalige Einzug in den Zentralausschuss – also dem „Zentralbetriebsrat“ der Telekom.

Unabhängig davon, ob eine UG-Liste vor Ort kandidiert, kann we4you/UG in den Zentralausschuss gewählt werden. Eine fortschrittliche, parteiunabhängige Alternative jenseits von rot und schwarz in der Personalvertretung ist also in ganz Österreich wählbar!

Inhaltliche Schwerpunkt von we4you/UG zu dieser Wahl sind u.a. :

.

  •  Arbeitszeitverkürzung,
  • die Übernahme von Leiharbeitskräften,
  • eine geförderte Öffi-Jahreskarte für TelekommitarbeiterInnen
  • und Mitsprache der Belegschaft bei der Bestellung des Management.

.
Ein weiterer Kritikpunkt betrifft die inzwischen beinahe ausufernde Kontrolle der MitarbeiterInnen in der Telekom.
.
Bei der PV-Wahl 2014 erreichte we4you/UG in der Region Ost (Wien/NÖ/Bgld) 8,6 Prozent der Stimmen und erzielte leichte Stimmenzuwäches. Es gab 2014 keine Kandidaturen der UG-Liste zum Personal- und Zentralausschuss und entsprechend auch keine Mandate. Das kann sich mit dieser Wahl ändern. Und wird sich hoffentlich auch ändern.

.

UG in der Post – Kandidatur im Briefzentrum Liesing

Bereits zum dritten Mal kandidiert im Briefzentrum Liesing – einem der größten Post-Standorte in Wien – eine UG-Liste. Spitzenkandidat ist der erfahrende UG-Postsprecher Peter Gross,. Er ist dort seit 2010 Personalvertreter der Unabhängigen GewerkschafterInnen, und seit 2015 auch Arbeiterkammerrat der AUGE/UG in Wien. Die UG in der Post kandidiert auch zum Personalausschuss, zur höher gelagerten Personalvertretungsebene.

 Gewerkschaftswahlen – UG in ganz Österreich wählbar

Seit den Wahlen 2014 ist die UG – erstmals nach zwei Funktionsperioden – wieder im Bundesvorstand der Postgewerkschaft vertreten. Als einzige Fraktion neben rot und schwarz. 1,6 Prozent der Stimmen reichten für den Wiedereinzug. Das beste Ergebnis erzielte die UG mit knapp 3 Prozent im Telekom-Wahlkreis Wien, NÖ und Burgenland.

In der Postgewerkschaft gibt es – im Unterschied zu den meisten anderen Einzelgewerkschaften – direkte und unmittelbare Gewerkschaftswahlen. Die Gewerkschaftsmitglieder wählen die Zusammensetzung der Gewerkschaftsgremien. In der letzten Periode vertrat Peter Gross die UG in der Postgewerkschaft. Auch zu diesen Wahlen kann die UG in der GPF wieder in ganz Österreich gewählt werden – als einzige wählbare Alternative zu den „großen“ Fraktionen der FCG und FSG. Angesichts dieser Tatsache und nicht zuletzt aufgrund des starken Antretens von we4you/UG in Wien und darf die UG in der Postgewerkschaft auf Stimmenzuwächse hoffen.

 

Darum:

  • Bei den Personalvertretungswahlen in  der Telekom (VPA, PA, ZA):  we4you/UG
  • Bei den Personalvertretungswahlen in der Post (VPA, PA):  UG-Unabhängige GewerkschafterInnen
  • Bei den Gewerkschaftswahlen in der GPF: UG-Unabhängige GewerkschafterInnen

.

UG und  AUGE/UG wünschen den KollegInnen bei Post und Telekom alles Gute!

 

PS:

Die FSG (Sozialdemokratische Gewerkschafter/innen) haben mit allem Möglichem und vor allem Unmöglichem versucht, die erstmalige GEMEINSAM-UG-Kandidatur bei der Post AG in Vorarlberg zu verhindern und abzuwürgen. Schließlich musste unsere Kandidatin dem Druck nachgeben und ihre Kandidatur für den Vertrauenspersonenausschuss zurück ziehen (Mehr Infos rund um die verhinderte UG-Kandidatur auf der Website von GEMEINSAM-UG Vorarlberg):

Die Unabhängigen Gewerkschafter/innen bleiben aber bei den gleichzeitig stattfindenden Gewerkschaftswahlen auf dem Stimmzettel. Hier gibt es die Möglichkeit des Protestes gegen das Demokratieverständnis der FSG-Mehrheitsfraktion.

 

Dein Kommentar: