Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit

Die im Auftrag der AK erstellte Sonderauswertung des Österreichischen Arbeitsklima-Index anlässlich der COVID-Pandemie nennt als systemrelevante Berufsgruppen Einzelhandelsbedienstete, Reinigungskräfte, LehrerInnen, BerufsfahrerInnen und Lieferdienste, Pflege, -Betreuungs- und Gesundheitsberufe, ApothekerInnen, Bankangestellte, KindergartenpädagogInnen und Polizei (vgl. Schönherr, Zandonella, SORA 20201).

Zum Artikel ...

Gepostet in: Gesundheit, Soziales, Pflege - Neu denken


Grüner Pass mit Impfung, kann das sein?

In einem weiteren Austausch von UG Betriebsrät*innen und Personalvertreter*innen zum Thema Impfen haben wir über den derzeitigen Stand diskutiert. Belegschaftsvertretungen sind mit vielen Fragen konfrontiert und spielen eine wichtige Rolle in der Aufklärung bei Verunsicherungen und der Vermittlung von Fakten. Auch wenn sich immer mehr Beschäftigte impfen lassen wollen, gibt es viele Fragestellungen und Unklarheiten. Für Arbeitnehmer*innenvertreter*innen ist es wichtig die wichtigsten Informationen zur Hand zu haben, nicht nur zu den Impfstoffen an sich, sondern auch zum Ablauf, Möglichkeiten der betrieblichen Impfungen usw. Ständige Veränderungen in der Impfstrategie und der Zeitpläne tragen nicht zur Beruhigung der Situation bei.

Zum Artikel ...

Gepostet in: Gesundheit


Was braucht Pflege zu Hause?

eine Forderung der UG:

Pflege ist etwas, das wir alle brauchen. Genauso wie Wasser, Energie, Straßen, etc… Deswegen sollte es auch eine staatliche Verantwortung sein. Stattdessen wird es gesellschaftlich zum größten Teil Frauen, und noch dazu unbezahlt und ohne Anerkennung und Wertschätzung zugemutet, wie die Fakten zeigen:

41% der Pflegeleistung in Österreich wird von Angehörigen erbracht.
Der Großteil der pflegenden Angehörigen ist weiblich, 73%.
Die größte Gruppe der pflegenden Angehörigen ist zwischen 46 und 64 Jahren, also noch voll im Erwerbsleben oder knapp danach.
42 % der Pflegegeldbezieher*innen werden ausschließlich von Angehörigen gepflegt.
Alle, die Pflege privat leisten (auch leisten müssen), haben momentan erhebliche Nachteile mit negativen Langzeitfolgen.

Zum Artikel ...

Gepostet in: Gesundheit, Soziales, Pflege - Neu denken, Pflege


Wie kommt man zu annehmbaren Gehaltsberechnungen und Vergleichen für die Beschäftigten im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich?

Es existieren eine Vielzahl an unterschiedlichen Gehaltsschemata, Ausbildungen und Arbeitsbedingungen, in Kollektivverträgen, Landesschemata und auch außerhalb Kollektiv geregelter Verträge. Die Vergleichbarkeit stellt sich als äußerst komplex und schwierig heraus.

Aber, wo wollen wir hin? Mehr als 80 Prozent der ArbeitnehmerInnen dieser Bereiche sind Frauen. Oftmals mit qualitativ hochwertiger Ausbildung. Wenn wir uns jetzt das Gehaltsschemata des „Leit-KV´s“ im privaten Gesundheits- und Sozialbereich ansehen (SWÖ-KV), und das mit dem Durchschnittsgehalt der unselbständigen Männer laut Statistik Austria vergleichen, ergibt sich folgendes Bild:

Zum Artikel ...

Gepostet in: Gesundheit, Soziales, Pflege - Neu denken


UG-Novelle: Geringe Verbesserungen nach Begutachtung

Es gab viel Kritik zur UG-Novelle. 591 kritische Stellungnahmen gingen auf der Ministeriumsseite ein. Offenbar hat der Protest Wirkung gezeigt, denn im neu vorgelegten Entwurf von Bundesminister Heinz Faßmann und Wissenschaftssprecherin Eva Blimlinger finden sich geringe Verbesserungen wieder. Diese bleiben allerdings unzureichend um die Tendenz in Richtung Neoliberalisierung der Universitäten aufzuhalten. Mindeststudienleitung bleibt Studierende müssen […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Bildung


Der Bericht der Taskforce Pflege ist da!

Mit dem Bericht der Taskforce Pflege liegt die Zusammenfassung eines weitreichenden Strategieprozess unter Einbindung von unterschiedlichen Stakeholdern vor. Ziel dieses Prozesses war die Sicherstellung von hochwertiger Betreuung und Pflege auch in Zukunft. Vor allem das System der Langzeitbetreuung und – Pflege sollte weiterentwickelt werden, um den Menschen eine bedarfsgerechte Versorgung anzubieten. Durch die breite Einbindung […]

Zum Artikel ...

Gepostet in: Pflege


Community Nursing

Die aktuellen Pflegereform-Vorhaben der Grünen im Nationalrat und der Regierung sollen nicht nur Verbesserungen innerhalb traditioneller Pflege-Strukturen bewirken (z.B. durch mehr Personal, mehr Ressourcen, bessere Bezahlung und spürbare Anerkennung der MitarbeiterInnen), sondern das Angebot ‚Pflege‘ grundlegend neu gestalten. Im Zentrum dieser Neuausrichtung des Pflege- und Unterstützungs-Angebots steht Community Nursing.

Zum Artikel ...

Gepostet in: Gesundheit, Soziales, Pflege - Neu denken


Wer wir sind, AGru GeSoPfle?

Die Arbeitsgruppe „Gesundheit, Soziales, Pflege“ setzt sich aus Betriebsrät*innen bzw. Personalvertreter*innen unterschiedlicher Säulen der unabhängigen Gewerkschafter*innen zusammen. Für uns ist interdisziplinärer Austausch wichtig. In regelmäßigen Treffen diskutieren wir aktuelle politische Problemlagen des Gesundheits- und Sozialbereichs, wobei auf regen interdisziplinären Austausch besonders großen Wert gelegt wird. Mit unseren Positionen, sei es mit schriftlichen Stellungnahmen oder im direktem Austausch mit politisch Verantwortlichen, bringen wir uns in den politischen Diskurs ein. Durch unsere unterschiedlichen beruflichen Hintergründe und Ausbildungen ist es uns möglich, einen breiten Fokus in unsere Analysen einzubringen. Vor allem sehen wir es als unsere momentane Aufgabe, beim laufenden Pflegereformprozess die Erfahrungen und den nötigen Blickwinkel aus der Praxis einzubringen. Wir verstehen uns als gemeinsam arbeitendes Gremium, in dem Mitarbeit und Austausch jederzeit erwünscht und möglich sind.

Unsere Koordinator*innen sind: Christine Petioky, MA
DGKP Christian Husch, BSC MSC MSC

Kontakt ist jeweils über die eigene Säule möglich

Zum Artikel ...

Gepostet in: Gesundheit, Soziales, Pflege - Neu denken